Pilbpp.com Posts

Immunsystem
Das Immunsystem des Menschen ist nicht in irgendeinem Körperorgan konzentriert, sondern es besteht aus Milliarden von hochspezialisierten Einzelzellen, die frei im Blut, aber auch im Lymphsystem zirkulieren. Es handelt sich um weiße Blutkörperchen unterschiedlichster Arten, die auf jeweils spezifische Abwehrfunktionen spezialisiert sind. Die einen, die Phagozyten, greifen im Körper selbst gebildete oder von außen kommende Fremdsubstanzen an, etwa Bakterien, Pilze, Viren oder auch Fremdgewebe und Krebszellen. Auf der anderen Seite gibt es die so genannten T4-Helferzellen, die tätig werden, wenn die erste Verteidigungslinie des Immunsystems nicht standgehalten hat. Beginnen wir bei der ersten Verteidigungslinie des Immunsystems, den so genannten Phagozyten, von denen es zwei Arten gibt: Die einen sind gewissermaßen Killerzellen, die versuchen, Eindringlinge einfach nur auszuschalten. Die anderen sind die Makrophagen, die schädliche Eindringlinge auch zerstören, indem sie sich diese einverleiben, sie in ihre Bestandteile zerlegen und Bruchstücke (Anti-Gene) an ihrer Oberfläche präsentieren. Damit bereiten sie gewissermaßen die zweite Linie der Verteidigung vor, indem sie bekannt geben, welche chemische Struktur der Feind in sich birgt.

Uncategorized

Spruch Hund und Katze Der Spruch „Sie vertragen sich wie Hund und Katze” meint: Sie vertragen sich überhaupt nicht. Das hat gewissermaßen mit einem „Sprachproblem” zwischen beiden Tierarten zu tun.…

Uncategorized

Hopfen
Hopfen ist einer der vier nach dem Reinheitsgebot zugelassenen Rohstoffe des Bieres: Malz, Hopfen, Hefe und Wasser.

Der Hopfen wurde als Geschmacksstoff für das Bier erst im 12. Jahrhundert entdeckt. Wichtig sind vor allem die in den Pflanzen enthaltenen alpha-Bittersäuren, die dem Bier den würzigen, bitteren Geschmack verleihen. Hopfen ist eine Schlingpflanze, die an bis zu acht Meter aufragenden Gestellen gezogen wird. Die Pflanze ist zweihäusig (es gibt also männliche und weibliche Pflanzen); für die Bierbrauerei ist nur die weibliche Pflanze geeignet, weil ihre Blüten den begehrten Bitterstoff besonders konzentriert enthalten.

Uncategorized

Uncategorized